DOK Leipzig 2019 – Das Leben jeden Tag annehmen, wie es sich zeigt

„Absolute Beginners“ von Fabrizio Terranova

Die Huntington-Krankheit ist eine sehr seltene, vererbbare Erkrankung des Gehirns. Ursache ist eine Genmutation. Die Erkrankung bricht meist zwischen dem 35. und 45. Lebensjahr aus. In seltenen Fällen kann sie auch in der frühen Kindheit oder im höheren Alter auftreten. Der Verlauf der Erkrankung ist von Patient zu Patient sehr verschieden. Zu Beginn stehen häufig psychische Auffälligkeiten im Vordergrund. Die Patienten sind depressiv oder stark reizbar, aggressiv oder völlig enthemmt. Viele Betroffene leiden unter neurologischen Auffälligkeiten. Die Huntington-Krankheit, benannt nach dem amerikanischen Arzt George Huntington, wird auch als Chorea Huntington bezeichnet und war früher als Veitstanz bekannt. Beide Bezeichnungen weisen auf die typischen unwillkürlichen, raschen und nicht vorhersehbaren Bewegungen der Betroffenen hin. Zusammen mit einem unsicheren, fast torkelnden Gang und dem unkontrollierten Grimassieren der Gesichtsmuskulatur können die Symptome an einen Tanz erinnern. Im fortgeschrittenen Stadium kommt es häufig zu einer Demenz. Die Krankheit verläuft fortschreitend und ist bislang nicht heilbar.

Ein Test, ob man Träger der Genmutation ist, kann jederzeit durchgeführt werden. Die Diagnose ist für die Betroffenen ein Schock. Überforderte Ärzte verkünden nüchtern ein Todesurteil. Betroffene halte das Ergebnis aus Angst vor Ausgrenzung geheim. Von einem Moment auf den anderen wird man in die Welt der Kranken verstoßen. Die Grenze zu den Gesunden ist für immer verschlossen. Das eigene Leben und die Beziehungen die es bis dahin geprägt haben, alles muss auf den Prüfstand. Was trägt, was ist wichtig, was hindert daran das unbekannte Neuland zu betreten? Von einem positiven Testergebnis bis zum Ausbruch der Krankheit können Jahre vergehen.

Fabrizio Terranova gibt in „Absolute Beginners“ Betroffenen, die sich in unterschiedlichen Stadien der Erkrankung befinden, Stimme und Gesicht. Jeder zeigt dabei so viel, wie es ihm möglich ist. Behutsam eröffnet Terranova seinen sechs Protagonisten Gesprächsräume, um über ihren ganz individuellen Weg im Umgang mit der Huntington-Krankheit zu sprechen. Heilsam, kraftvoll und ermutigend sind die Gedanken, die in diesen 42 Minuten geteilt werden.

„Absolute Beginners“ feiert auf dem DOK Leipzig 2019 seine Deutschlandpremiere. Alle Termine findet ihr hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.