DOK Leipzig 2019 – Das Leben ist eine Autobahnbaustelle

„Autobahn“ von Daniel Abma

Bad Oeynhausen im Kreis Minden-Lübbecke im Nordosten von Nordrhein-Westfalen. Tag für Tag schieben sich Zehntausende Fahrzeuge durch die Kurstadt. Die 50.000-Einwohner-Gemeinde steht 2011 vor dem Verkehrskollaps. Die Nordumfahrung soll Entlastung bringen.

Wo 2011 noch Wiesen und Äcker sind, beginnt 2012 der Aushub einer monströsen Baustelle. Gelassen zählt das Rentnerehepaar Ingrid und Wilfried täglich Hunderte von Baustellenfahrzeugen, die direkt an der Gartentüre vorbei durch eine Mondlandschaft rauschen. Johan Pauls trägt Gottes Wort auf großen Schildern an die vielbefahrenen Kreuzungen in und um Bad Oeynhausen. Bei einem Spaziergang über die fast fertige Baustelle, offenbart er die kämpferische Seite seines Einsatzes für Jesus. Bodybuilder Stefan „Höcki“ Höckenschmieder erzählt vom Leben, Siegen, Niederlagen, den Frauen und seinen Angstattacken. Bürgermeister Klaus Mueller-Zahlmann träumt von der Wiederwahl und der Eröffnung der Autobahn.

Während sich die einen auf mehr Ruhe vor der eigenen Haustüre freuen, schlagen sich die Anderen mit dem Einbau von Lärmschutzfenstern herum. Ein Mammutbauprojekt braucht Zeit und Geduld. Filmemacher Daniel Abma und seine liebenswerten Protagonisten nehmen sie sich in dieser Langzeitbeobachtung. Ohne Zorn und Hysterie kommen hier Gegner und Befürworter des Projekts zu Wort. Mit westfälischer Gelassenheit, nimmt man die gewaltigen Umwälzungen für Mensch und Natur hin..

In „Autobahn“ liegen die Geschichten auf der Straße. Abma sammelt sie mit großer Ruhe und Menschenfreundlichkeit auf und neben dem Flüsterasphalt ein. Über acht Jahre begleitet er Anwohner und Baustelle – und dann ist der große Tag der Freigabe für den Verkehr endlich gekommen.

Die Weltpremiere von „Autobahn“ findet am 29.10.2019 im Leipziger Hauptbahnhof in der Osthalle statt. Vier Protagonisten und das ganze Filmteam werden anwesend sein und stehen anschließend für Fragen zur Verfügung. Der Eintritt ist frei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.