Neulich im Kino – Nina Hoss packt die Knochensäge aus

Es ist still geworden in den vergangenen Dekaden um den deutschen Western. Die Fieslinge sind müde oder tot. Seit vergangenem Donnerstag ist das anders. Regisseur und Drehbuchautor Thomas Arslan sattelt in „Gold“ die Pferde.

Und Nina Hoss, gar nicht träge, sägt unheimlich mit der Säge, ritzeratze, voller Tücke ein Bein ab. Was sonst noch passiert auf dem Treck gen Westen und was es mit der Bärenfalle auf sich hat – Details hier http://bit.ly/W9yNsr oder im Kino.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.