Hell erglühn die Kerzen – Fünf Begriffe, 1000 Zeichen, ein Beitrag

Foto: André KempnerBald ruht er wieder still und starr, der See. Der Atem gefriert und helles Kinderlachen erstickt im Schnee. Zeit sich auf die vielleicht kalorienreichste Zeit des Jahres mit Lebkuchen, Stollen und Dominosteinen einzustimmen. Und auch hier soll es wieder heißen: 24 Mal Vorfreude, 24 Mal Weihnachtsmänner, Rauschgoldengel, Christkinder und Lichterglanz kurz: fünf Begriffe, 1000 Zeichen, ein Beitrag.

Und so geht’s: Um die Vorfreude auf Kind, Krippe und Geschenke ins schier Unermessliche zu steigern, werden hier Träume wahr. Ihr spendiert fünf Begriffe in den Kommentaren unterhalb dieses Beitrags, daraus entsteht ein rauschgoldengelhafter Blog-Text inkl. Widmung zur Vorweihnachtszeit. Die Auswahl der jeweiligen Begriffs-Serie erfolgt streng subjektiv. Der Rechtsweg ist absolut ausgeschlossen.

Die Beiträge lest ihr ab dem 01. Dezember hier im Blog. Frohes Fest!

5 Gedanken zu “Hell erglühn die Kerzen – Fünf Begriffe, 1000 Zeichen, ein Beitrag

  1. Joel

    Da Sie mir letztes Jahr eine so schöne Geschichte über einen Weihnachtsengel geschrieben haben, (sie wissen schon, der mit der Kunsthaarperücke…) versuche ich es dieses Jahr auf ein Neues.

    Kontoauszüge, Kulturbanause, Kreuzigung, Kindergarten, Killerbienen.

  2. Gabriele Fuchs

    Terrorkatzen, Kreuzschmerzen, Kochwahn, Geldnot, Dosenbier…

    Die Inspiration hat mir dieser prächtige 13. Oktober geliefert, besten Dank 🙂

    Bin gespannt, was draus wird …

    LG
    Gabriele

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.