Durch die Nacht mit … der Handlampe

Die Handlampe und ich hatten die heilige Nacht bei -50° wie immer im Freien in einer selbst gegrabenen Schneehöhle verbracht. Der Wind pfiff uns ein Weihnachtslied dazu. Wir hatten uns noch darüber gestritten, wer von uns nun ein Zoon Politikon sei, die Handlampe hatte wie immer das letzte Wort. Dann in einen tiefen Schlaf gefallen.

Im Traum erschien mir die von einem schweren Katzenschnupfen gezeichnete Leuchte. Nicht nur das Akku-Fach war mit Sekret verklebt. So saßen wir in der tiefsten Mitternacht gemeinsam mit einigen älteren Herren, inmitten einer riesigen Schafherde, um ein Lagerfeuer. Da trat aus dem Nichts eine offensichtlich mit einer phosphorisierenden Substanz eingeriebene, offensichtlich verwirrte Person zu uns.

Es folgte ein Erweckungs-Vortrag über Angstfreiheit, das Zusammenleben von Mensch und Tier in stallähnlichen Gebäudekomplexen und die Herausforderungen der Säuglingspflege in hygienisch bedenklicher Umgebung. Wenn Interesse an einer Vertiefung des Themas bestünde, dann wären wir jederzeit herzlich Willkommen, uns das Ganze vor Ort einmal anzusehen. Vater, Mutter und das Kind stünden jederzeit für ein persönliches Gespräch zur Verfügung und hätten zur besseren Orientierung, damit sie auch in Nächten wie diesen gut gefunden werden könnten, die Außenbeleuchtung angelassen. Die Hirten packten Hirse und Schweinteile als Wegzehrung ein und machten sich auf den Weg. Der Gesundheitszustand der Handlampe ließ eine Nachtwanderung nicht zu.

Am Morgen zeitgleich mit der Lampe erwacht. Wie so oft hatten wir den selben Traum und bewegten ihn noch lange in unseren Herzen.

… für Antje

 

Anmerkung: Ähnlichkeiten mit lebenden Personen und realen Handlungen sind rein zufällig. Teile der befreundeten Verwandtschaft werden weder an Weihnachten noch an anderen hohen Feiertagen im Schnee eingegraben.

Und weiter geht’s: Alle Jahre wieder werden wir am Ende eines Jahres von Weihnachten überrascht. Um die Vorfreude auf Kind, Krippe und Geschenke ins schier Unermessliche zu steigern, werden hier Träume wahr. Ihr spendiert fünf Begriffe in einem Kommentar unterhalb dieses Beitrags, und ich bastele daraus einen rauschgoldengelhaften Blog-Text inkl. Widmung zur Vorweihnachtszeit. Die streng subjektive Auswahl der jeweiligen Begriffs-Serie wird von mir persönlich vorgenommen. Der Rechtsweg ist absolut ausgeschlossen.

2 Gedanken zu “Durch die Nacht mit … der Handlampe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.