Die Nacht vor Heiligabend

Die Gemeindehalle seiner Heimatstadt hatte den Charme eines Kreiswehrersatzamtes in den frühen 80er Jahren. Nicht, dass er jemals in der frühen 80er Jahren des vorigen Jahrhunderts durch die Flure eines solchen gegrabbelt wäre. Tatsächlich konnte es dort aber nur so ausgesehen haben. Die Weihnachtsdekoration bestand aus drei glitzernden Girlanden, die im vorletzten Karneval schon bessere Zeiten gesehen hatten. Der DJ stand hinter einem Arrangement aus Biertischen und wedelte mit einem Arm in der Luft herum, vielleicht versuchte er aber auch Hilfe herbei zu winken.

Einige Hupfdohlen mittleren Alters hatten sich Lamettapuschel ins Haar gesteckt und tanzten wild. Er hatte beschlossen sich an seinem Sixpack Weihnachtsdosenbier zu jeweils 0,5 l festzuhalten. Er liebte das schnappende Geräusch wenn er die Dose öffnete. Auch beim dritten Mal musste er wieder leise lachen. Hui, sagte er dann immer zu sich selbst. Hui, witzig. Dazu aß er Chips, die ihm seine Schwester mitgegeben hatte. Er würde sich in den kommenden Stunden nur dem Müßiggang hingeben und am Ende leicht schwankend, aber zufrieden mit Begleitung nach Hause gehen.

Seine Wampe wuchs mit jedem Schluck Flüssigkeit den er zu sich nahm. In einem Anflug von Wohlgefühl, dessen Herkunft er sich nicht erklären konnte, wippte er leicht mit dem Fuß im Takt der Musik. Jetzt eine richtig schöne Schlammschlacht … mit Schnee … und dann einen Engel in Nachbars Garten pinkeln … Er konnte den Gedanken nicht zu Ende ausführen. Die Neonröhren an der Decke der Gemeindehalle sprangen an und forderten zum Verlassen des Veranstaltungsortes auf. So schnell kann Weihnachten vor der Tür stehen. Draußen wartete Mutter, um ihn nach Hause und ins Bett zu bringen. Schöner würde es in diesem Jahr nicht mehr.

Hupfdohle, Kreiswehrersatzamt, Müßiggang, Wampe und Schlammschlacht für Santa Claus

Und so geht’s: Alle Jahre wieder werden wir am Ende eines Jahres von Weihnachten überrascht. Um die Vorfreude auf Kind, Krippe und Geschenke ins schier Unermessliche zu steigern, werden hier Träume wahr. Ihr spendiert fünf Begriffe in den Kommentaren unterhalb dieses Beitrags, daraus entsteht vielleicht ein rauschgoldengelhafter Blog-Text inkl. Widmung zur Vorweihnachtszeit. Die Auswahl der jeweiligen Begriffs-Serie erfolgt streng subjektiv. Der Rechtsweg ist absolut ausgeschlossen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.