Alter Mann, was nun?

Dieses Weihnachten, das ist doch auch nur noch Teil eurer verkommenen Popkultur, sinnierte Hans-Peter beim Anblick der vielen bunten Pakete, die ihm den Weg zum Dosenbierregal versperrten. Immer nur raffen, raffen, raffen und dann laut über den Klima-Kompromiss heulen, rief er der Verkäuferin zu, die lustlos einige Schneestern-LED-Leuchten um einen winkenden Weihnachtsmann wickelte. Wo bleibt denn da die Liebe unter den Menschen, oder wenigstens der Weltfrieden?

Freigeister wie wir, und dabei zeigte er erst auf sich und dann auf den Weihnachtsmann, sind doch heutzutage wie Trüffelschweine. Also so wertvoll. Schau da raus, mein Freund! Dabei legte er dem Weihnachtsmann vertraulich einen Arm um die Schulter, was den dicken Mann nicht am Winken hinderte. Im Gegenteil. Was siehst du? Nix siehst du? Dieser Drecksschnee hat denen allen, und dabei wedelte er unbestimmt in Richtung der Getränkedosen, die Sicht vernebelt. Und wenn sie was sehen würden, was wäre das? Na!? Ich gebe dir einen Tipp! Es ist pink und trägt Kaninchenfell-Moonboots … Du sagst es mein winkender Freund: ein Schneehase.

Mit einem Ruck riss er den Weihnachtsmann von seinem Sockel und trug ihn zu den Geschenkattrappen im Schaufenster. Was soll denn das? Warum kannst du den Scheiß nicht lassen? Hä? Jedes Jahr stehen wir hier und immer und immer wieder sage ich dir: Hör auf damit! Hörst du schlechter, Alter? Was muss ich machen? Mich ausziehen? Umständlich begann er, das Hemd aus der Hose zu ziehen und einen Stiefel aufzuschnüren.

Hans-Peter, sprach da der Weihnachtsmann, lass das! Und stell mich zurück auf den Sockel, was sollen denn die Kinder denken? Ich muss heute noch mindestens sechs Stunden winken. Alles klar, sagte da Hans-Peter, und nix für ungut. Ich bin manchmal einfach so ein bisschen impulsiv. Mach’s gut. Bis nächstes Jahr! Tschüss Hans-Peter und frohes Fest!

Klima-Kompromiss, Freigeister, Trüffelschwein, Schneehase und Popkultur für lärmschutzwall

Und so geht’s: Alle Jahre wieder werden wir am Ende eines Jahres von Weihnachten überrascht. Um die Vorfreude auf Kind, Krippe und Geschenke ins schier Unermessliche zu steigern, werden hier Träume wahr. Ihr spendiert fünf Begriffe in den Kommentaren unterhalb dieses Beitrags, daraus entsteht vielleicht ein rauschgoldengelhafter Blog-Text inkl. Widmung zur Vorweihnachtszeit. Die Auswahl der jeweiligen Begriffs-Serie erfolgt streng subjektiv. Der Rechtsweg ist absolut ausgeschlossen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.