Wünscht euch was oder: Fünf Begriffe, ein Beitrag

Alle Jahre wieder werden wir am Ende eines Jahres von Weihnachten überrascht. Um die Vorfreude auf Kind, Krippe und Geschenke ins schier Unermessliche zu steigern, werden hier wieder Träume wahr. Ihr spendiert fünf Begriffe in den Kommentaren unterhalb dieses Beitrags. Wie im vergangenen Jahr entstehen mutmaßlich rauschgoldengelhafte besinnliche Bescherungsgeschichten. Die streng subjektive Auswahl der jeweiligen Begriffs-Serie wird von mir persönlich vorgenommen. Der Rechtsweg ist absolut ausgeschlossen.

Die Beiträge erscheinen ab dem 1. Dezember an dieser Stelle …

20 Gedanken zu “Wünscht euch was oder: Fünf Begriffe, ein Beitrag

  1. naseweis

    desoxyribonukleinsäure (DNS), bovine spongiforme enzephalopathie (BSE), vogelgrippe (H5N1), schweinegrippe (H1N1), enterohämorrhagische escherichia coli (EHEC)

    fürs weihnachtsgebäck: natriumglutamat, aspartam, stevia, E 110, acrylamid

  2. Pingback: Geschichten aus dem Hinterstübchen » Einmal Rauschgoldengel, immer Rauschgoldengel

  3. Pingback: Geschichten aus dem Hinterstübchen » Sie sangen einen ganzen Sommer lang …

  4. Pingback: Geschichten aus dem Hinterstübchen » Wie mir einmal fast die Oberlippe von Lana del Rey im Traum erschien

  5. Pingback: Geschichten aus dem Hinterstübchen » Schmackhafte Käseflocken für Mensch und Tier

  6. Pingback: Geschichten aus dem Hinterstübchen » Mutter, Markus Lanz und die farblosen Seelen

  7. Pingback: Geschichten aus dem Hinterstübchen » Santa Claus is coming to town

  8. Pingback: Geschichten aus dem Hinterstübchen » Micaela Schäfer tanzt nicht um den Weihnachtsbaum

  9. Pingback: Geschichten aus dem Hinterstübchen » Ihr hattet uns doch eine Frisierkommode Deluxe mit Stuhl und Schminkset versprochen

  10. Pingback: Geschichten aus dem Hinterstübchen » Weihnachtskrise, was ist das oder: Heiligabend entdecken, was wirklich zählt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.