Auf dem Bauch durch Leipzig oder: Die Welt von schräg unten

Licht, Schatten, Flure und Gänge – Wie sähe die Welt aus, wenn man nur 10 cm groß wäre? In den Staub gelegt und hochgeguckt und Bilder mitgebracht …

2 Gedanken zu “Auf dem Bauch durch Leipzig oder: Die Welt von schräg unten

  1. kaltmamsell

    Also gut: Froschperspektive wörtlich genommen.
    Darf ich um die Geschichten dazu bitten? Also „Wie Froschi mal in einem Haufen Hundescheiße landete“, „Wie Froschi mal einen Kanaldeckel hob“, „Wie Froschi seine Oma im Pflegeheim besuchte“, „Wie Froschi nochmal diesen Kanaldeckel hob“ sowie „Wie Froschi sich mal im Pflegeheim von ihm seiner Omi verlief“. Danke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.